News

Feierabendgespräch

Am 21. September 2017 findet im „Kleinen Theater im Peterhans-Keller an der Stadthausstrasse 61 in 8400 Winterthur, unser Feierabendgespräch statt. Thema: Ausschüttungen und Verrechnungssteuer oder die Entwicklung von der Sicherungssteuer zur zusätzlichen „Strafsteuer“. Die Veranstaltung richtet sich an UnternehmerInnen sowie an Experten und Expertinnen.

Anhand von Praxisbeispielen werden die Verschärfungen und die neuesten Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verrechnungssteuer aufgezeigt. So besteht die Verpflichtung, auf geldwerten Leistungen die Verrechnungssteuer abzuliefern und es besteht die Gefahr, wegen Verjährung die Rückerstattung zu verwirken. Zudem wird vielfach eine Strafuntersuchung in Aussicht gestellt mit Auswirkungen auf die Veranlagungsverjährung bei den direkten Steuern. Anmeldeschluss ist, als Folge der beschränkten Platzzahl, der Montag, 18. September 2017.

Rechtstipps

Die Rubrik Rechtstipps wurde neu aufgenommen. Aus verschiedenen Rechtsgebieten werden interessante Gerichtsentscheide oder Fragen aus der Praxis dargestellt. Im Vordergrund stehen Rechtsfragen von Unternehmen inklusive Compliance und Datenschutz sowie zur Vermögenssicherung von Privatpersonen.

Auf der Web-Site unserer Partnergesellschaft, der Jurconsult GmbH in 8152 Glattbrugg haben wir spezifisch für das Steuerrecht einen Blog eingerichtet. Klicken Sie auf den Link.

Gründungsmitglied des Vereins TRIWIMA

Am 18. Oktober 2016 wurde der im Handelsregister eingetragene Verein TRIWIMA gegründet, der seinen Sitz in Winterthur hat. TRIWIMA ist ein "Family Office" im eigentlichen Sinne, indem die Mitglieder einer Familie über ihre Gesellschaften gebündelte Wissens- und Erfahrungskompetenz bei der Erbringung von multidisziplinären Dienstleistungen einbringen. Erfahren SIe mehr unter www.triwima.ch.

Wir sind neu auch in Winterthur

01. September 2016: Wir haben ein weiteres Büro eröffnet. Sie finden uns neu auch an der Stadthausstrasse 61 in 8400 Winterthur.

 

"Master of Laws in International Taxation (LL.M.)" der Universität Liechtenstein

 

Am 26. September 2014 wurde Patrik A. Häberlin der Titel "Master of Laws in International Taxation (LL.M.)" der Universität Liechtenstein zuerkannt.

Seine Masterarbeit untersuchte die rechtlichen und steuerlichen Auswirkungen im Falle einer Konzentration der Immaterialgüterrechte innerhalb eines im D-A-CH-Bereich tätigen Konzerns in einer liechtensteinischen und schweizerischen IP-Box. Die Erkenntnisse sind nicht nur im Rahmen einer Due Diligence bei M&A-Transaktionen von Bedeutung, sondern auch im Zusammenhang mit der anstehenden Unternehmenssteuerreform III in der Schweiz. Insbesondere sind die vielfältigen steuerlichen Auswirkungen in den umliegenden Ländern zu berücksichtigen, unter Beachtung der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen.